Zulassung von Kenja in Spezialkulturen: jetzt auch im Freiland

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Fungizid Kenja die Zulassungen  gegen Botrytis und Sklerotinia in verschiedenen Kulturen im Freiland erhalten hat.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Fungizid Kenja die Zulassungen gegen Botrytis und Sklerotinia in verschiedenen Kulturen im Freiland erhalten hat (Zul.-Nr. 008662-00). Kenja enthält den neuen Wirkstoff Isofetamid (400 g/l) aus der Gruppe der Carboxamide (FRAC 7). Die Zulassung gilt bis zum 15.09.2027.

Wir möchten darauf hinweisen, dass derzeit zwei Zulassungsnummern existieren, die allerdings demnächst zusammengeführt werden.

• 008662-00 – alle Zulassungen für das Freiland
• 008663-00 – alle Zulassungen für das Gewächshaus

Des Weiteren handelt es sich bei der Zulassung von Kenja im Kohlgemüse (Zul.-Nr.: 008662-00/00-009) um einen Fehler. Diese Indikation wurde vom BVL erteilt, obwohl sie von der Fa. ISK Biosciences Europe N.V. nicht beantragt wurde. ISK kümmert sich aktuell um die Korrektur. Alle anderen neu erteilten Indikationen für Kenja im Freiland und Gewächshaus sind gültig und regulär anwendbar.

Eigenschaften und Wirkungsweise
Kenja wirkt auf alle Entwicklungsstadien der Pathogene. Die Verteilung in der Pflanze erfolgt systemisch & translaminar. Die Wirkungsweise ist präventiv und kurativ; der Einsatz erfolgt protektiv.
Im Gegensatz zu anderen SDHI´s besitzt Isofetamid eine flexible Molekülstruktur, die anpassungsfähig an die SDH-Enzymstruktur der Pathogene ist, was Kenja anpassungsfähig an verschiedene Botrytis-Stämme macht.

Aktuelle Zulassungen

Kenja Kenja
Pflanzen/-erzeugnisse Erdbeere: Botrytis cinerea

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: Botrytis cinerea, Sclerotinia-Arten (Sclerotinia spp.)

Weinrebe, Erdbeere: Botrytis cinerea

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: Botrytis cinerea, Sclerotinia-Arten (Sclerotinia spp.)

Schadorganismus
Erläuterung zur Kultur Gewächshaus Freiland
Stadium der Kultur Erdbeere: 60 bis 87

Salat-Arten: 12 bis 41

Spinat-Arten: 12 bis 33

Frische Kräuter: 12 bis 27

Weinrebe: 61 bis 85

Erdbeere: 60 bis 87

Salat-Arten: 12 bis 41

Spinat-Arten: 12 bis 33

Frische Kräuter: 12 bis 27

Maximale Zahl der Behandlungen In der Kultur bzw. je Jahr: 2 In der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik Spritzen Spritzen, Sprühen (Weinrebe)
Abstand (Tagen) Erdbeere: 7

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: 10

Weinrebe: 21

Erdbeere: 7

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: 14

Aufwandmenge Erdbeere: 1,2 l/ha

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: 1,0 l/ha

Weinrebe: Basis 0,375 l/ha

Erdbeere: 1,2 l/ha

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: 1,0 l/ha

Wartezeit Erdbeeren: 1 Tag

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: 21 Tage

Weinrebe: 21 Tage

Erdbeere: 1 Tag

Kopfsalat, Eissalat, Römischer Salat, Schnittsalat, Spinat und verwandte Arten, frische Kräuter: 21 Tage

Kenja ist eine innovative Lösung für einen wirkungsvollen Pflanzenschutz in Zeiten zunehmender Wirkstoffverluste und Resistenzdiskussionen.
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt