Cookies & Website Analysis 

The websites and third-party scripts may use cookies or local storage. Cookies and local storage can be used to identify a returning visitor. Cookies and local storage in themselves to not identify you as an individual. 

Shirlan

Produktvorteile:

  • Sporenabtötende Wirkung

  • Flexibel einsetzbar: solo und in Tankmischungen (z.B. für Stoppspritzungen)

  • Sehr gute Regenfestigkeit

 

Zulassungsnummer 034092-00
Wirkstoff(e) Fluazinam, 500 g/l (38,8 % w/w)
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Packungsgröße(n) 5 Liter

 

Eigenschaften und Wirkungsweise

Shirlan ist ein Kontaktfungizid zur Bekämpfung der Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) und enthält den Wirkstoff Fluazinam, der zur chemischen Gruppe der Phenylpyridylamine gehört. Der Wirkmechanismus von Fluazinam unterscheidet sich von dem anderer Kartoffelfungizide: er beruht auf einer Unterbrechung der oxidativen Phosphorylierung im Atmungsstoffwechsel.
Dadurch wird die Sporenkeimung und -entwicklung der pilzlichen Krankheitserreger unterbunden. Die Gefahr der Bildung resistenter Phytophthora-Stämme wird als gering eingestuft.
Auf Grund der nicht systemischen Wirkung wird bereits vorhandener Befall nicht bekämpft. Die weitere Ausbreitung der Infektion hingegen wird zuverlässig gestoppt. Neben der Wirkung gegen Krautfäule schützt Shirlan auch die Knolle vor Infektionen. Gebildete Sporen werden abgetötet und können deshalb nicht zu Knolleninfektionen führen. Das Risiko des Auftretens von
Braunfäule während der Lagerung wird dadurch deutlich vermindert.
Wirkungsmechanismus (FRAC): C5

 

Anwendung
Von der Zulassungsbehörde festgelegte Anwendungsgebiete

Anwendungsempfehlung
Die erste Spritzung sollte bei beginnender Krautfäulegefahr erfolgen. Das ist in der Regel kurz vor dem Reihenschließen der Fall. Die Aufrufe des örtlichen Pflanzenschutzdienstes sind zu beachten.
Kulturverträglichkeit
Shirlan ist nach bisheriger Kenntnis in allen Kartoffelsorten gut verträglich.
Nachbau
Nach dem Einsatz von Shirlan in Kartoffeln können alle Kulturen in der Fruchtfolge (auch nach vorzeitigem Umbruch) nachgebaut werden.

Anwendungstechnik
Wasseraufwandmenge 200 bis 400 l/ha
Abdrift und Überdosierungen sind zu vermeiden.

Mischbarkeit
Shirlan ist mischbar mit dem Kartoffelfungizid Proxanil.
Shirlan ist mischbar mit verdünnter Ammoniumnitrat-Harnstofflösung (AHL) bis zu 10 kg N/ha bzw. 28 l/ha AHL. Das Verhältnis AHL zu Wasser sollte mindestens 1:9 betragen.
Mischungen umgehend ausbringen. Standzeiten vermeiden. Während der Arbeitspausen Rührwerk laufen lassen.
Gebrauchsanleitungen der Mischpartner sind zu beachten.
Für eventuelle negative Auswirkungen von uns nicht empfohlener Tankmischungen, insbesondere Mehrfachmischungen, haften wir nicht, da nicht alle in Betracht kommenden Mischungen geprüft werden können.

Zulassungsinhaber
ISK BIOSCIENCES Europe N.V.
Pegasus Park, De Kleetlaan 12B,
B-1831 Diegem

Hersteller

Ishihara Sangyo Kaisha Ltd., Japan
3-15, Edobori 1-chome
Nishi-ku, Osaka 550-0002

 

Vor Gebrauch des Produktes sind alle Vorschriften und die Gebrauchsanleitungen genau zu beachten.

Belchim Wetter

 

ANMELDUNG NEWSLETTER

Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte unserer „Datenschutzerklärung“. Mit einem Klick auf den „Anmelden“ Button erhalten Sie unseren Newsletter und erklären sich bereit, dass wir Ihre Informationen gemäß diesen Bedingungen verarbeiten können

Designed by Pedro
Scroll to Top