Cookies & Website Analysis 

The websites and third-party scripts may use cookies or local storage. Cookies and local storage can be used to identify a returning visitor. Cookies and local storage in themselves to not identify you as an individual. 

Belchim Crop Protection

Belchim Crop Protection

Mehr Nutzen im Pflanzenschutz

Jörg Wilhelm

 

Telefon: 0175 - 944 52 07
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschlussbehandlung (21.06.19)

Sehr geehrte Damen und Herren,

denken Sie an eine rechtzeitige Anschlussbehandlung.
Nutzen Sie die Vorteile von Valis® M mit dem Wirkstoff Valifenalate mit seinem hohen Vitalisierungsgrad und der Zusatzwirkung auf Alternaria!

 

Valis® M 2,5 kg/ha
(Valifenalate 60g/kg + Mancozeb 600 g/kg)

 

  • Fungizidpower:
    • Hohe Wirktoffpräsenz
    • Zusatzleistung auf Alternaria
  • Vitalisierungseffekt
  • Stärkung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Jörg Wilhelm

 

 

Rechtzeitiger Spritzstart in Kartoffeln (04.06.19)

Sehr geehrte Damen und Herren,

obwohl die Witterung der letzten Wochen ein starkes und frühzeitiges Auftreten der Kraut- und Knollenfäule eher wenig wahrscheinlich macht, gilt es den Spritzstart nicht zu verpassen. Örtlich aufgetretene Starkniederschläge, die stehendes Wasser zwischen den Dämmen verursachen, erhöhen das Krautfäulerisiko und führen zu anfangs latentem und später sichtbarem Befall.
Intensiv beregnete Bestände unterliegen ebenfalls einem erhöhten Krautfäulerisiko.
In dieser Situation sollten alle Unwägbarkeiten durch eine gute Wirkstoffausstattung der angewendeten Fungizide ausgeschlossen werden.
Ein rechtzeitiger Spritzstart um den Reihenschluss erreicht auch die Stängelbasis und hält Ihre Bestände befallsfrei.

 

Meine Empfehlung für die Start- und Folgespritzung:

Proxanil® Extra
2,0 l/ha Proxanil® + 0,4 l/ha Winby®

  • Wirkt stark kurativ durch die einzigartige Kombination von Propamocarb mit Cymoxanil und bekämpft auch die noch nicht sichtbaren Infektionen in Ihren Beständen
  • Verhindert knollenbürtigen Stängelbefall durch schnelle Aufnahme und Verteilung in der Pflanze
  • Systemischer Schutz des Blattzuwachses
  • Sporenflug wird durch Kontaktwirkstoff zusätzlich abgetötet
  • Bequeme und sichere Handhabung durch flüssige Formulierung

 

Ihr Jörg Wilhelm

Herbizidempfehlung: Kartoffelbau

Sehr geehrte Damen und Herren,

in dem nachfolgendem Artikel möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick zur Herbizidempfehlung für den Kartoffelanbau der Saison 2019 geben. Sollten im Anschluss noch Fragen offen sein, würde ich mich freuen wenn Sie mich persönlich kontaktieren.

 

Aufgrund der aktuellen Witterung kann von einer erneut ausgeprägten Vorsommertrockenheit ausgegangen werden. Der erste Schritt für eine erfolgreiche Etablierung der Kultur ist die Wahl des richtigen Herbizides mit einer verlässlichen Wirkung, auch bei trockenen Bedingungen. Unsere Empfehlung: Proman®.
Die hervorragenden Eigenschaften von Proman® sind eine anhaltende Wirkung, hohe Wasserlöslichkeit (gute Wirkung bei problematischen Bodenfeuchten) und exzellente Verträglichkeit sowohl im Vorauflauf (VA) als auch kurz vor dem Durchstoßen (kvD) der Kartoffel. Proman® kann solo angewandt werden, ebenso ist unser Multi-Flex Herbizid Proman® auch flexibel in Tankmischungen (siehe Abbildung) mit anderen Produkten kombinierbar, um gegen eine breite Mischverunkrautung zu wirken.

 

Bei Tankmischungen ergeben sich folgende Empfehlungen, je nach Einsatzkriterium:

 

 

Weitere Empfehlungen bei…

-          …metribuzinempfindlichen Sorten UND Nachtschatten als Unkraut:

  • 2,0 l/ha Proman® + 2,4 kg/ha Novitron® DamTec

-          …bereits bestehendem Unkrautdruck bei der Vorauflaufbehandlung – Zumischung von:

  • 0,4 l/ha Quickdown® + 1 l/ha Toil®

 

Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen telefonisch zur Verfügung.

 

Ihr Jörg Wilhelm

Rhizoctonia bleibt gefährlich!

Sehr geehrte Kartoffelanbauer,

nach wie vor sind Rhizoctonia und Silberschorf bedeutende Krankheiten der Kartoffel, da sie bei der Vermarktung Qualitätsprobleme verursachen und damit zu herben ökonomischen Verlusten führen. Befallenes Pflanzgut stellt die Hauptinfektionsquelle dar, wobei die Infektion bei Rhizoctonia ebenfalls vom Boden ausgehen kann. Die auf Pflanzenresten mehrere Jahre überdauernden Sklerotien und der häufige Anbau von Wirtspflanzen (u.a. Kleegras und Cruciferen) fördern das Infektionspotenzial. Ein früher Legetermin bei kühlen Bodentemperaturen verzögert den Auflauf der Kartoffeln und begünstigt ebenfalls die Infektion.

Bessere Qualität durch eine zuverlässige Beizung!

Zur Erreichung hoher Erträge mit besten Qualitäten ist eine Beizung des Pflanzgutes unerlässlich. Hier sollten Sie auf Wirksamkeit und Verträglichkeit achten.

 

Moncut® 460 SC – Schützt ihr Perlen!

  • Hohe Wirksamkeit gegen Rhizoctonia solani
  • Zusatzleistung gegen Silberschorf
  • Sehr hohe Kulturverträglichkeit mit langanhaltender Wirkung
  • Einfache Anwendung und niedrige flüssige Dosierung

 

Einsatzempfehlungen

Anwendung in der Legemaschine:

0,5 - 0,6 l/ha Moncut® 460 SC mit 60 - 80 l/ha Wasser

  • entspricht 0,2 l/t Pflanzgut bei 2,5 bis 3 t/ha

Anwendung im ULV-Verfahren:

0,2 l/t Pflanzgut in bis ca. 1 l/t Gesamtbrühmenge


TIPP:
    Die Kombination mit 0,75 - 1,0 l/ha SanaTerra® fördert den Auflauf sowie das Wachstum der Kartoffeln und erhöht die natürliche Widerstandskraft gegenüber Krankheiten.

Für individuelle Rückfragen und Empfehlungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ihr Jörg Wilhelm

Belchim Wetter

 

ANMELDUNG NEWSLETTER

Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte unserer „Datenschutzerklärung“. Mit einem Klick auf den „Anmelden“ Button erhalten Sie unseren Newsletter und erklären sich bereit, dass wir Ihre Informationen gemäß diesen Bedingungen verarbeiten können

Designed by Pedro
Scroll to Top