Cookies & Website Analysis 

The websites and third-party scripts may use cookies or local storage. Cookies and local storage can be used to identify a returning visitor. Cookies and local storage in themselves to not identify you as an individual. 

Belchim Crop Protection

Belchim Crop Protection

Mehr Nutzen im Pflanzenschutz

Franziska Böttcher

 

Telefon 0171 - 555 80 58
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pflanzgut und Beize (15.03)

In diesem Jahr ist das Pflanzgut knapp und teuer. Die Knollen haben ein höheres physiologisches Alter als in normalen Jahren. Einige Partien sind auch schon stark angekeimt. Stimmen Sie sich mit Ihrem Lieferanten über den Liefertermin gut ab, damit das Pflanzgut solange wie möglich kühl gelagert wird und zum Liefertermin konditioniert wird. Man sollte sich also noch mehr Gedanken über einen schonenden Umgang machen als sonst.  Keimabbruch führt neben Triebkraftschwächung ggfls. auch zu einem höheren Risiko von Krankheiten.

 

Nach der Anlieferung gilt:

  • Pflanzgut auf offensichtliche Mängel wie Krankheiten prüfen und Probleme sofort melden
  • Pflanzgut auf Vitalität und physiologisches Alter prüfen (Keimverhalten): für das Keimverhalten eine Probe bei ca. 20 °C warm stellen und dann Keimgeschwindigkeit, Gleichmäßigkeit und Anzahl austreibender Augen bonitieren
  • Rückstellmuster kühl lagern
  • Pflanzgut nur ganz kurz auf dem Anhänger lagern, in Säcken am besten gar nicht
  • Ansonsten flach auf dem Boden abladen (ideal: max. 0,5 m Höhe) oder noch besser in Großkisten mit möglicher Zufuhr von Frischluft (ggfls. sogar kühler Luft)
  • keine Schwitzschichten!
  • Wer Pflanzgut nicht richtig lagern kann, erst spät liefern lassen! (7 – 14 Tage vorm Pflanzen)

Beize zur Gesunderhaltung Ihres Pflanzguts

Nach wie vor sind Rhizoctonia und Silberschorf die gefürchtetsten Krankheiten, da sie bei der Kartoffelvermarktung zu Qualitätsprobleme führen können. Befallenes Pflanzgut stellt die Hauptinfektionsquelle dar, wobei die Infektion bei Rhizoctonia ebenfalls vom Boden ausgehen kann. Die auf Pflanzenresten mehrere Jahre überdauernden Sklerotien und der häufige Anbau von Wirtspflanzen (u.a. Kleegras und Cruciferen) fördern das Infektionspotenzial. Ein früher Legetermin bei kühlen Bodentemperaturen verzögert den Auflauf der Kartoffeln und begünstigt ebenso die Infektionsbedingungen.

Bessere Qualität durch eine zuverlässige Beizung

Zur Erreichung hoher Erträge mit besten Qualitäten ist eine Beizung des Pflanzgutes unerlässlich. Hier sollten Sie auf Wirksamkeit und Verträglichkeit achten. Die letzten zwei Jahre haben gezeigt wie unsicher und verschieden der Vegetationsstart für die Kartoffeln sein kann. Bedingt durch das hohe physiologische Alter der Pflanzkartoffeln in diesem Jahr ist eine zuverlässige und zugleich Kulturverträgliche Beize die erste Wahl. Hier ist vor allem MONCUT® hervorzuheben. Durch die starke und langanhaltende Wirkung gegen Rhizoctonia solani und gute Zusatzleistung auf Silberschorf garantiert es

  • Sehr hohe Kulturverträglichkeit mit langanhaltender Wirkung
  • Einfache Anwendung und niedrige flüssige Dosierung

Einsatzempfehlungen

Anwendung in der Legemaschine:

0,5 - 0,6 l/ha mit 60 - 80 l/ha Wasser

entspricht 0,2 l/t Pflanzgut bei 2,5 bis 3 t/ha

Anwendung im ULV-Verfahren:

0,2 l/t Pflanzgut in bis ca. 1 l/t Gesamtbrühmenge

Tipp 1: großfallendes Pflanzgut erhöht den Pflanzgutbedarf (in t/ha); die Aufwandmenge von Moncut ist nicht begrenzt. Angepasst an die Pflanzgutmenge können Sie die Beizmenge von Moncut über die üblichen 0,5 l/ha erhöhen (siehe oben).

TIPP 2: die Kombination mit 0,75 - 1,0 l/ha SanaTerra® fördert den Auflauf sowie das Wachstum der Kartoffeln und erhöht die natürliche Widerstandskraft gegenüber Krankheiten.

 Für individuelle Rückfragen und Empfehlungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr

Franziska Böttcher

 

 

Belchim Wetter

 

ANMELDUNG NEWSLETTER

Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte unserer „Datenschutzerklärung“. Mit einem Klick auf den „Anmelden“ Button erhalten Sie unseren Newsletter und erklären sich bereit, dass wir Ihre Informationen gemäß diesen Bedingungen verarbeiten können

Designed by Pedro
Scroll to Top