Cookies & Website Analysis 

The websites and third-party scripts may use cookies or local storage. Cookies and local storage can be used to identify a returning visitor. Cookies and local storage in themselves to not identify you as an individual. 

Belchim Crop Protection

Belchim Crop Protection

Mehr Nutzen im Pflanzenschutz

Bernd Dust

 

Telefon 0171 - 761 24 22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Valis M – Die Sonnencreme für Ihre Kartoffeln (26.06.19)

Die aktuelle Witterung mit der Hitze stresst Ihre Kartoffelbestände. Schützen Sie Ihre Kartoffeln mit Valis® M. Der Wirkstoff Valifenalate stärkt die pflanzeneigenen Abwehrkräfte und die Hitzetoleranz der Kartoffel. Valis® M wirkt mit seinen beiden Wirkstoffen Valifenalate und Mancozeb wie eine Sonnencreme für Ihre Kartoffeln. In vielen wichtigen Anbauregionen gibt es bereits sehr gute Erfahrungen durch den Einsatz von Valis® M in vergleichbaren Situationen.

 

Valis® M – Mit der 3-fach Power gegen Kraut- und Knollenfäule

  • Hohe Wirkstoffpräsenz mit Zusatzleistung auf Alternaria
  • Stärkung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte
  • Vitalisierungseffekt

 

Meine Empfehlung:
2,5 kg/ha Valis® M (60 g/kg Valifenalate + 600 g/kg Mancozeb)

Tipp: Zur gleichzeitigen Alternaria-Bekämpfung empfehle ich Ihnen die Kombination mit Narita®
2,0 kg/ha Valis® M + 0,5 l/ha Narita® (250 g/l Difenoconazol)

  • Sichere Wirkung auf beide Alternaria-Arten (Alternaria Solana + Alternata)
  • Flexibel einsetzbares Zumischprodukt
  • Wichtiger Baustein im Resistenzmanagement (als Alternative zu Wirkstoffen aus der Gruppe der Strobilurine und Carboxamide)

Regionale Empfehlungen zum Kartoffelanbau finden Sie auch unter: www.belchim-agro.de/kartoffel
Für individuelle Rückfragen und Empfehlungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Bernd Dust

Protektive Bekämpfung von Krautfäule und bakterielle Wirkung in Ihrem Kartoffelanbau (21.06.19)

Protektive Bekämpfung von Krautfäule und bakterielle Wirkung in Ihrem Kartoffelanbau

In den meisten Regionen Nordwest-Deutschlands ist der Spritzstart der Krautfäulebehandlungen erfolgt. Rechtzeitig zu den nötigen Anschluss-Spritzungen möchte ich Ihnen mit Airone SC® ein neues Kupferfungizid im Kartoffelanbau vorstellen. Durch die Kombination zweier Kupferkomplexe (Cu-Oxychlorid + Cu-Hydroxid) bietet Airone SC®, für ein Kontaktfungizid, eine schnelle Sofort- und eine sehr gute Dauerwirkung.

Airone SC® zeichnet sich durch gleichmäßige, sehr fein vermahlene Partikel (Mikronisierung) in der Formulierung aus (SC-Formulierung = Suspensionskonzentrat). Dieses garantiert eine schnelle, gleichmäßige und stabile Benetzung der Oberfläche des Kartoffelblattes und sorgt für eine gute Regenfestigkeit. Die geringe Partikelgröße verbessert zudem die bakterielle (Neben-)Wirkung auf Nassfäule-Erreger.

 

Airone SC® ist eine anwenderfreundliche Flüssigformulierung und mischbar mit den bekannten Krautfäulefungiziden.

 

 

Wichtiger Praxistipp:
Wie alle weiteren Kupfermittel darf Airone SC® nicht mit ammonium- oder nitrathaltigen Düngern, sowie mit hochwasserlöslichen Phosphordüngern, gemischt werden. Bittersalz, Bor und Mangan können hingegen problemlos zusammen mit Airone SC® ausgebracht werden. Zu umfangreiche Mehrfachmischungen sind zu vermeiden und die Hinweise anderer Hersteller zu beachten!

Produktprofil von Airone SC®

Wirkstoff: 229,79 g/l Kupferoxychlorid + 208,26 g/l Kupferhydroxid
Reinkupfergehalt*: 272 g/l
Formulierung: SC- Suspensionskonzentrat
Zulassung: Phytophthora an Kartoffeln
Verteilung: Kontakt
Wirkung: Protektiv
Aufwandmenge: Kartoffel 3,1 l/ha (in 600-800 l/ha Wasser)
Max. Anzahl Beh.: In der Anwendung: 3 In der Kultur/Jahr: 3
Wartezeit : Freiland, Kartoffel 7 Tage
*vergleichsweise geringer Reinkupfergehalt – ideal für Kupferminimierungsstrategien (max. 3 kg Cu/ha/Jahr)

Airone SC® ist einsetzbar im ökologischen Landbau nach der EG-Öko-Basisverordnung (EG) 834/2007 und seit kurzem FIBL gelistet (Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau).

Ihre Vorteile im Überblick

  • Neuartige Kupferkombination
  • Schnelle Wirkung und lange Wirkungsdauer
  • Hohe Regenfestigkeit
  • Anwenderfreundliche Flüssigformulierung

Für individuelle Rückfragen und Empfehlungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr  Bernd Dust

Bekämpfung Kartoffeldurchwuchs (04.06.19)

Der milde Winter hat es uns schon befürchten lassen: die meisten der auf dem Acker verbliebenen Kartoffeln sind nicht verfroren. In allen Folgekulturen zeigt sich starker Kartoffeldurchwuchs. Zur Ertragsabsicherung in den Folgefrüchten und zur Gesunderhaltung Ihrer Kartoffelfruchtfolge ist es sehr wichtig, den Kartoffeldurchwuchs zu beseitigen. Dies gelingt am besten in der Kultur Mais. Hierzu stellt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen schon seit einigen Jahren Versuche an. Im letzten Jahr zeigte die Kombination mit dem neu zugelassenen Onyx® das beste Ergebnis, indem nur das Minimum von 2,8 dt/ha Kartoffeln nach der Doppelbehandlung mit dieser Herbizidkombination „geerntet“ wurde.

 

Versuch Bekämpfung von Durchwuchskartoffeln
LWK Niedersachsen, Goldenstedt 2018
Sorte Bintje Einfach- u. Doppelbehandlung nach Reihenschluß

Behandlungen, AWM, Termine, Erträge

 

Einfachbehandlung

Doppelbehandlung

Ernte 2018

Datum

07.06.2018

28.06.2018

 

BBCH

38 bis 39

l, kg/ha

bis

l, kg/ha

Einmalbehandlung

dt/ha

Doppelbehandlung

dt/ha

1

Effigo

0,175

Effigo

0,175

588,6

278,2

2

Laudis + Certrol B

1,125 + 0,3

Laudis + Certrol B

1,125 + 0,3

472,8

278,2

3

Effigo + Laudis

0,175 + 1,125

Effigo + Laudis

0,175 + 1,125

447,8

214,8

4

Callisto

0,75

Callisto

0,75

255,2

167,8

5

Callisto + Effigo

0,75 + 0,175

Callisto + Effigo

0,75 + 0,175

204,9

21,6

6

Arrat + Dash

0,1 + 1,0

Arrat + Dash

0,1 + 1,0

281,2

123,9

7

Simba + ONYX

0,75 + 0,75

Simba + ONYX

0,75 + 0,75

193,1

2,8

8

MaisTerPower + Effigo

0,75 + 0,175

MaisTerPower + Effigo

0,75 + 0,175

142,8

14,7

9

MaisTerPower

0,75

MaisTerPower

0,75

224,3

32,2

 

Meine Empfehlung:
Splitting gegen Kartoffeldurchwuchs, Hirsen, Gräser und Unkräuter:
1. 0,75 l/ha Onyx® + 0,75 l/ha Simba®
2. 0,75 l/ha Onyx® + 0,75 l/ha Simba®

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ihr Bernd Dust

Spritzstart 2019 (27.05.19)

Liebe Kartoffelexperten,

für Bestände kurz vor dem Reihenschluss steht der Spritzstart unmittelbar bevor, da gilt es die richtige Fungizidstrategie festzulegen.
Proxanil Extra® bietet Ihnen den idealen Schutz durch eine optimale Kombination aus 3 Wirkstoffen: Fluazinam, für schon im Flug befindliche Sporen, Cymoxanil als kurativer Wirkstoff bei Befall und Propamocarb gegen den Stängelbefall mit Langzeitschutz.

Meine Empfehlung für die Start- und Folgespritzung:

 

Proxanil® Extra
2,0 l/ha Proxanil® + 0,4 l/ha Winby®

  • Wirkt stark kurativ durch die einzigartige Kombination von Propamocarb mit Cymoxanil und bekämpft auch die noch nicht sichtbaren Infektionen in Ihren Beständen
  • Verhindert knollenbürtigen Stängelbefall durch schnelle Aufnahme und Verteilung in der Pflanze
  • Systemischer Schutz des Blattzuwachses
  • Sporenflug wird durch Kontaktwirkstoff Fluazinam zusätzlich abgetötet

 

P.S.: Bei einer Stoppspritzung:
1. Anwendung: 2,5 l/ha Proxanil® + 0,5 l/ha Ranman® TOP
2. Anwendung: 0,5 l/ha Cymbal® flow + 0,4 l/ha Shirlan®

 

Sollten Sie Fragen haben können Sie mich jederzeit kontaktieren.

Ihr Bernd Dust

Update zu Proman und Quickdown

Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Situation bei den Herbizidmaßnahmen im Kartoffelbau ist sehr schwierig: Die anhaltende Trockenheit ließ ein Formen der Dämme nicht überall gut zu, bzw. bestehende Dämme rieseln teilweise ab. Trotzdem muss auf Flächen mit sehr hohem Druck nun die Herbizidmaßnahme erfolgen. In den nächsten Tagen sind Regen und Gewitter gemeldet, das kann für erhebliche Entspannung sorgen und die Bedingungen für den Herbizideinsatz deutlich verbessern.

Meine Empfehlung:
2,0 l/ha Proman® + 3,0 l/ha Prosulfocarb + 0,4 l/ha Quickdown® + 1,0 l/ha Toil®

Bei Bedarf kann eine Nachlage erfolgen:
40 g/ha Rimsulfuron + 0,4 l/ha Netzmittel + 0,2 l/ha Sencor Liquid®

Da die ersten Bestände bereits auflaufen ist eine gewisse Eile geboten, um die Bodenherbizide Proman® und Prosulfocarb für den kvD (kurz vor dem Durchstoßen) Termin zu nutzen.

Hier ein Tipp von mir für die Maisstrategie in Ihrem Betrieb für eine sichere Bekämpfung der Durchwuchskartoffeln:

Vorlage:
0,75 l/ha Simba® + 0,75 l/ha Onyx®

Nachlage:
0,75 l/ha Simba® + 0,75 l/ha Onyx®

Hoffen wir zunächst einmal auf ausreichend Niederschlag!
Sollten Sie Fragen haben können Sie mich jederzeit kontaktieren.

Ihr Bernd Dust

Aktuelles zu den Herbizid-Maßnahmen im Kartoffelbau (24.04.19)

Die nun schon lang anhaltende Trockenheit hat das Pflanzen auch auf „nassen“ Standorten ermöglicht. Egal ob Sie im Vorauflauf oder kurz vor dem Durchstoßen Herbizid-Maßnahmen geplant haben, achten Sie auf gut abgesetzte Dämme, und Achtung: zur Zeit sind wegen der fehlenden Bodenfeuchte und des starken Windes und der dadurch bedingten Erosionen die Bedingungen nicht ideal für Maßnahmen. Warten Sie die nächsten Tage noch ab, bis sich der Wind gelegt hat. Zum Spritzzeitpunkt aufgelaufene Unkräuter im Keimblatt- bzw. 1-Blatt-Stadium werden im Vorauflauf bzw. kurz vor dem Durchstoßen (kvD) durch die Bodenherbizide erfasst. Mit unserem Multi-Flex Herbizid Proman® steht Ihnen eine starke und breite Unkrautlösung für den Vorauflauf zur Verfügung, die auch bei geringem Wassergehalt im Boden von den Unkräutern gut aufgenommen wird.


Proman®

  • Breites Wirkungsspektrum
  • Flexibel kombinierbar mit vielen Mischpartnern
  • Verträglich in allen Kartoffelsorten
  • Flexibel einsetzbar bis kurz vor dem Durchstoßen (kvD)

 

Meine Empfehlung:

Im Vorauflauf bei einer sehr breiten Verunkrautung inkl. Knötericharten und Melde/Gänsefuß

                                                           2,5 l/ha Proman® + 2,5 l/ha Bandur®

Bis kvD der Kartoffeln bei normaler Mischverunkrautung inkl. Klette auch in metribuzinempfindlichen Sorten:

2,0 l/ha Proman® + 3,0 l/ha Prosulfocarb

Bis kurz vor dem Durchstoßen ist es ratsam durch die Zugabe von Quickdown den Unkrautbesatz abzubrennen.

 

                                                             0,4 l/ha Quickdown® + 1 l/ha Toil®.

 

Bleibt zu hoffen, dass die angekündigten Niederschläge in allen Regionen und in ausreichender Menge fallen werden.

Belchim Wetter

 

ANMELDUNG NEWSLETTER

Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte unserer „Datenschutzerklärung“. Mit einem Klick auf den „Anmelden“ Button erhalten Sie unseren Newsletter und erklären sich bereit, dass wir Ihre Informationen gemäß diesen Bedingungen verarbeiten können

Designed by Pedro
Scroll to Top