Cookies & Website Analysis 

The websites and third-party scripts may use cookies or local storage. Cookies and local storage can be used to identify a returning visitor. Cookies and local storage in themselves to not identify you as an individual. 

Berelex 40SG

Wachstumsregler zur Lockerung des Traubenstielgerüstes

  • Reduzierung des Befalls mit Botrytis und Essigfäule durch Lockerung des Traubengerüstes

  • Schnell und gut löslich durch perfekte Formulierung

  • Einfache Handhabung

 

Zulassungsnummer 006977-00
Wirkstoff(e) Gibberellinsäure GA3 400 g/kg
Formulierung SG - Wasserlösliches Granulat
Packungsgröße(n) 10 x 2,5 g

 

Eigenschaften und Wirkungsweise

Berelex® 40 SG enthält einen natürlich in der Weinrebe vorkommenden Wuchsstoff und wird durch die resultierende Lockerung des Traubenstielgerüstes zur vorbeugenden Behandlung der Essigfäule in Weinreben eingesetzt, sowie zur Förderung des Trieblängenwachstums im Zierpflanzenbau.

 

Anwendungsempfehlung

Anzahl der Anwendungen: 1
Kultur:  Schadorganismus/Zweck:
Zierpflanzen:  Förderung des Trieblängenwachstums
Wein:  Lockerung des Traubenstielgerüstes zur vorbeugenden Behandlung der Essigfäule

 

Weitere Anwendungshinweise:

Je nach Verrieselungsförderung ist mit einer Ernteverringerung zu rechnen.
Daher die empfohlenen Mittelmengen unbedingt einhalten.

 

Anwendung:

Schnittchrysanthemen
Aufwandmenge Berelex: 40 SG 37,5 g / ha
Wassermenge: 1.000 l / ha

 

Spätburgunder, Grauburgunder, Weißburgunder, Schwarzriesling, Portugieser

Aufwandmenge Berelex 40 SG: 5 g per Hektoliter (entspricht einer Konzentration von 20 ppm)
Wassermenge: 300 - 500 l / ha zur Vollblüte (BBCH 65), 50 % der Blütenkäppchen abgeworfen

Nur eine Anwendung durchführen.

 

Nur den unmittelbaren Bereich der Traubenzone behandeln und für eine gute Benetzung der Gescheine sorgen. In gestressten und schwachwüchsigen Anlagen kann eine Wirkungsverstärkung auftreten. Für die Aufnahme des Wirkstoffs ist eine lange Benetzungsdauer förderlich. Daher Behandlungen in der Mittagshitze und bei starkem Wind vermeiden. Die Blätter und Gescheine sollten zum Zeitpunkt der Behandlung trocken sein. Die Anwendung eines Netzmittels ist nicht erforderlich. Spritzbrühe noch am selben Tag ausbringen.

 

Zulassungsinhaber und Hersteller
Sumitomo Chemical Agro Europ SAS
Parc d´Affaires de Crécy 2, rue Claude Chappe
F - 69370 St. Didier au Mont d`Or

Belchim Wetter

 

Designed by Pedro
Scroll to Top